Johannes Braig | Bildender Künstler

1967 geboren in Ehingen, aufgewachsen in Ravensburg

1990 Studium der bildenden Kunst an der UdK Berlin bei Leiko Ikemura

1994 Erasmusstipendium an der École Nationale Supérieure des Beaux Arts Paris bei Annette Messager

1997 Ernennung zum Meisterschüler, Hochschule der Künste Berlin

Lebt und arbeitet in Stuttgart

 

Ausstellungen

  

2019

"reclining" – Alte Kirche Mochenwangen

 

2018

"Porträt: Spiegel der Seele, Spiegel der Zeit" – 1. Südwestdeutscher Kunstpreis, KSK Esslingen (G)

"We need more holidays" – Fotografie – Show-Room Ravensburg (G)

„Schwarz/Weiß“ – Show-Room Ravensburg

 

2017

„Abstraktion begegnet Figuration Nr. 2“ – Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen (G)

„Auf zwei Planeten“ – Salon des Beaux Arts, Stuttgart

„Die Form, nach der wir suchen“ – Galerie Kulturhaus, Mühle Oberteuringen mit Dorothee Schraube-Löffler (G)

„ON THE WAY TO OUTER SPACE" – Kleine Galerie Bad Waldsee

 

 2016
„Form : Findung“– Show-Room Ravensburg mit Dorothee Schraube-Löffler (G)
„Suchen & (Er)finden“ – Galerie Prodromus, Konstanz
„Eine andere Welt“ – Krystallpalast Varieté, Leipzig
„Linienspiel“ – Ausstellung beim Mitteldeutschen Rundfunk, Leipzig

 

2015
„Form & Spiel“ – Stadtgalerie Sundern mit Dorothee Schraube-Löffler (G)
„Wer bin ich?“ – Show-Room Ravensburg

 

2014
„2041. Endlosschleife“ – Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (G)
„Zitieren, variieren, modifizieren“ – 28. Kunstpreis 2014, Stiftung KSK Esslingen-Nürtingen (G)

 

2013
„Offene Ateliers“/VBKW – Atelier Monika Walter, Waiblingen (G)
„Pareidolische Porträts“ – Show-Room Ravensburg
„Das Antlitz!“ – Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (G)

 

2012    
„Johannes Braig trifft Rokoko“ – Galerie Marc Decoene, Erolzheim
„Ist es wo anders anders?“ – Galerie glatt+verdreht, Lindau
„Sind Künstler Sinngeneratoren?“ – Oberwelt e.V. Stuttgart
„Abstraktion begegnet Figuration“ – Graf-Zeppelin-Haus, Friedrichshafen (G)

 

2011
„Urbanes Leben“ – Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (G)
„Da habe ich viel mehr in meiner Tüte!“ – Show-Room Ravensburg
„Hillich, Braig, Zhu“ – Malerei und Zeichnung, Galerie PRODROMUS, Paris (G)

 

2010
„Niemandsland“ – Show-Room Ravensburg
„Enthalten Kunstwerke geheime Botschaften?“ – Show-Room Ravensburg

 

2009
„Kunstklubbing I“ – Winnenden (G)
Eröffnung des Show-Room Ravensburg
„Will uns der Künstler etwas sagen?“, Kunstverein Justitia, Ravensburg

 

2008
„Sprachlos“ – COMA, Frankfurt (G)
„Trostspendende Sonntagsveranstaltung“ – Kunstverein Ludwigsburg

 

2007     
„Können Künstler hellsehen?“ – Galerie fine arts 2219, Stuttgart
 

2006    
„Kunstprobe 06“ – Galerie fine arts 2219, Stuttgart (G)
 

2005    
„Wer hat Angst vor Rosa, Türkis und Himmelblau?“ – Galerie fine arts 2219, Stuttgart
 

2003    
„…dass Sie das nicht auch können…“ – Schauraum Ravensburg
 

2002    
„Rückschau 2002“ – Schauraum Ravensburg
Gestaltung der Ravensburger Spielefahne
„Malerei und Zeichnung“ – Galerie PRODROMUS, Paris

 

2001  
„Malerei 2000/2001“ – Schauraum Ravensburg
„SCHÜTZBRAIGKÜHL, Frohes Fest“ – Atelier Unsichtbar, Stuttgart (G)
„Was ist das?“ – Galerie Naeve, Breisach/Rhein

 

2000    
„Malerei und Zeichnung“ – Galerie PRODROMUS, Paris
„Duokultur“ – Baader·Braig, Kunstverein Justitia, Ravensburg (G)

1998

„Rokokon“ – Objekt und Tanz, Atelier Müller-Örlinghausen, Kressbronn
„Objekt · Malerei · Zeichnung“ – Kreissparkasse Ravensburg

 

1994    
„Johannes Braig im Kunstverkehr“ – Kunstnahme e. V., Berlin
 

1993    
„Com-Post“ – Ausstellung der Klasse Ikemura, Neue Galerie, Hochschule der Künste Berlin (G)